5 Hamam Must-haves

5 Must-haves für ein authentisches Hamam Ritual (marokkanische Variante)

Savon noir (Schwarze Seife)
Savon noir ist eine rein pflanzliche Waschpflege die aus verseiftem Olivenöl gewonnen wird. Sie versorgt die Haut intensiv mit wertvollem Vitamin E. Durch den basischen PH-Wert (die Haut hat einen leicht sauren Wert) wird die Haut sanft gepeelt und zur Entgiftung angeregt. Die Haut wird strahlend, samtweich und kann atmen, ohne Feuchtigkeit zu verlieren.

Kessa (Peelinghandschuh)
Ein Peelinghandschuh intensiviert die peelende Eigenschaft der Savon noir. Die Haut wird porentief gereinigt, von abgestorbenen Hautzellen befreit und erfrischt. Sie wird zart und weich und für darauf folgende Pflegeprodukte deutlich aufnahmefähiger. Durch die angeregte Durchblutung werden zusätzlich kleine Fältchen gemildert und das Hautbild verfeinert. 

Rhassoul (mineralische Wascherde)
Rhassoul ist außerordentlich reich an Kollagen bildender Kieselsäure und weiteren wertvollen Mineralien. Die natürliche, tensidfreie Tonerde reinigt Haut und Haar besonders schonend. Sie saugt Schmutzpartikel und überschüssiges Fett wie ein Schwamm auf und hat eine entschlackende Wirkung auf das Gewebe. Rhassoul verfeinert das Hautbild, die Haut wird klarer, feinporiger und strahlender. Haare werden seidenweich, glänzend und geschmeidig.

Fouta (Hamamtuch)
Fouta ist ein leichtes Baumwolltuch das im Hamam als Wickeltuch getragen wird. Es nimmt Feuchtigkeit sehr gut auf und trocknet deutlich schneller als ein herkömmliches Frotteehandtuch. Im Hamam trägt man das Tuch die ganze Zeit über und obwohl es nach gewisser Zeit durchfeuchtet ist, ist es angenehm auf der Haut zu tragen. Typisch sind die handgezwirbelten Fransen an beiden Enden.

Arganöl
Das kostbare Arganöl ist reich an Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren. Ideal für alle Hauttypen, wirkt es feuchtigkeitsspendend, antioxidantisch und verjüngend. Es zieht schnell ein und lässt die Haut strahlen. Arganöl ist damit die perfekte Anti-Aging Pflege.